Dein Leben ist als alleinerziehende Mami bestimmt turbulenter als gedacht, chaotischer als geplant und ermüdender, als du es dir vorgestellt hast. Und trotzdem ist es mit Sicherheit auch erfüllender, als du es jemals für möglich gehalten hättest. Wenn du nicht nur versuchst eine perfekte Mami, sondern auch in anderen Bereichen erfolgreich zu sein, wird dein Leben schnell zu einem Märchen-Einhorn-Pony-Hof im Wunderland. So einen Hof gibt’s nicht? Eben.

Als Alleinerziehende jonglierst du jeden Tag mit der Kunst, dich in deinen einzelnen Lebensbereichen nicht/nur wenig/ oder ausreichend inkompetent zu fühlen. Wenn du genug Zeit für dein Kind hast, wirst du in der Arbeit kürzer treten müssen oder keinerlei Zeit mehr für dich haben. Verwirklichst du deine beruflichen Träume, kann dein Kind nicht mehr an erster Stelle stehen. Wenn du allen gleich viel Zeit einräumst, wirst du mit aller Sicherheit in Teilzeit arbeiten und keine steile Karriere hinlegen. Klingt ziemlich frustrierend und ich bin sicher, dass du dich gerade fragst, warum ich heute so negativ bin. Die Antwort ist simpel: Du musst dich nicht entscheiden und du bist auch nicht inkompetent.

Überraschenderweise hat dein Tag eben auch nur 24 Stunden und du kannst nicht auf 3 Hochzeiten gleichzeitig tanzen. Was du aber machen kannst, ist aus deiner Fantasie-Blase auszusteigen und dir einmal Gedanken zu machen, was dir im Leben wirklich wichtig ist. Du kannst die eigenen Ansprüche an dich selbst auf ein realistisches Maß herunterschrauben und anerkennen, dass du nicht Superwoman, sondern ein normaler Mensch bist. Das hier ist der beste Rat, den du je mal bekommen kannst:

Entspann dich, lass locker und genieß dein Leben endlich wieder!

Hier findest du 17 Bücher, die mir das Leben gerettert haben.

Sobald du aufhörst, dir deine eigenen Probleme noch schlimmer zu reden, gerätst du wieder in deinen eigenen Flow und alles passiert ganz einfach und natürlich und ohne, dass du Himmel und Hölle in Bewegung setzten musst. Denn wenn du ganz ehrlich bist, ist es nicht dein Alltag, der dich jeden Tag so fertig machst. Es ist dein täglicher Kampf mit dir selbst, der dich müde und frustriert werden lässt. Es ist das ewige Mantra von „ich muss nur meine Zähne zusammenbeißen, dann wird’s schon wieder“, das dir deine Kraft raubt.

Deswegen halte ich es immer öfter mit Pipi Langstrumpf und mache mir die Welt, wie sie mir gefällt. Ich weigere mich stur, mich weiterhin stressen zu lassen und mich selbst dauernd fertig zu machen. Ich weigere mich, schon mit Angst aufzustehen und mit Panik ins Bett zu gehen. Ich weigere mich und drehe stattdessen schon morgens die Musik lauter, um mit Goldlöckchen durch die Küche zu tanzen. Ich weigere mich, mich weiterhin in irgendeine Schublade zu legen und zu hoffen, dass ich schon irgendwann mal reinpasse. Stattdessen bin ich lieber mal ehrlich und tue, was mir gefällt. Egal, wie andere das finden.

Und soll ich dir was verraten? Es funktioniert.

Ich bin weder tot, noch ist mein Leben ein Chaos (ok, zumindest nicht mehr als sonst) und verhungert bin ich auch noch nicht.

Stattdessen kommen die Leute auf mich zu und neue Möglichkeiten ergeben sich plötzlich ganz von allein und ohne Druck.

Goldlöckchen weigert sich momentan ja standhaft, gesund durchs Leben zu gehen und zelebriert jeden einzelnen Virus mit ausgiebiger Hingabe. Seit 7 Monaten ist sie inzwischen fast durchgehend zuhause und mein Bankkonto wird langsam aber sicher zur Geisterstadt. Ok, Panikmodus aus. Stattdessen nutze ich die Zeit, in der wenige Aufträge reinkommen und schreibe ein neues Buch, plane unseren Spanienaufenthalt und sehe das ganz als gute Übung für längere Reisen. Ich bin aus meiner Panikblase ausgestiegen und in die Regenbogenblase eingestiegen. Zwar steht die Panikblase noch neben mir, falls ich sie für kleine Wutanfälle oder Heulkrämpfe noch brauche, aber über kurz oder lang wird diese unnütze Blase neben mir verstauben und ganz verschwinden.

Seitdem ich es immer öfter mit Pipi Langstrumpf halte und mir die Welt so mache, wie sie mir gefällt, funktioniert plötzlich alle wie von alleine. Ich bin geduldiger, schaffe mehr und mein Leben entwickelt sich in eine Richtung, die ich nie für möglich gehalten hätte. Ich erhalte tolle Angebote, lerne faszinierende Menschen kennen und tue dabei noch, wovon ich immer geträumt habe. Und das Beste daran? Ich stehe jeden Tag glücklich auf und bin froh, ein Leben wie dieses zu haben.

Vor einigen Monaten habe ich dazu ein Experiment durchgeführt, ließ hier.

Welches Mindset du als Alleinerziehende für mehr Glück und Erfolg brauchst, kannst du in meinem Artikel nachlesen.

Sei dabei, lass dich inspirieren und erhalte Regelmäßig Post von Fraumami! Trag dich gleich ein! Sign up