Ich habe auf unserer Reise festgestellt, dass andere Eltern mit übermäßig viel Gepäck reisen. Natürlich hängt das, was du brauchst, immer ein wenig vom Alter deiner Kids ab. ABER: Du kannst so gut wie alles auch in deinem Zielland kaufen. Gerade als Alleinerziehende solltest du jedoch nicht zu viel mitnehmen, sonst wird dich das Reisen schnell nerven. Alles was unter „Vielleicht brauche ich das ja mal“ fällt, brauchst du nicht. Deswegen: Lass es zuhause!

Ich habe beispielweise viel Platz durch Kosmetikprodukte in kleinen Probegrößen gespart und Duschgel, Shampoo und Co. direkt vor Ort gekauft. Auch Windeln gibt es überall, sodass dir eine kleine Menge für die ersten zwei Tage vollkommen ausreichen.

 

Wovon ich zu wenig dabei hatte: Kleidung! Ich habe ausschließlich für 5 Tage gepackt und wollte regelmäßig waschen. Dabei habe ich allerdings vollkommen vergessen, dass wir innerhalb Thailands sehr viel reisen und ich nicht so oft Zeit habe, die Sachen auch wirklich trocknen zu lassen. Außerdem sind dem Goldlöcken während des Reisen oft ein paar (Pipi-) Unfälle passiert und sie hat sehr stark geschwitzt, sodass ich schlußendlich kurz vor Abreise noch zwei Hosen für Goldlöckchen kaufen musste.

Ich habe lange überlegt, ob ich dem Goldlöckchen auch einen kleinen Rucksack für Spielzeug und Kuscheltier packe, habe mich aber schließlich dagegen entschieden. Warum? Wenn Madam müde, bockig oder gerade nicht in der Stimmung ist, habe ich noch ein Teil mehr, das ich schleppen muss.

Und hier ist sie: DIE Packliste für dich als Alleinerziehende.

Die Ausrüstung:

Tu dir selbst einen Gefallen und reise mit einem guten Rucksack. Lass die Rollkoffer zuhause und schnall dir lieber vorne und hinten einen Rucksack um. So hast du die Hände frei und bessere Nerven, wenn ihr unterwegs seid. Geübte Backpacker brauchen meistens nur sehr kleine Rucksäcke, vor allen Dingen für kurze Aufenthalte. Ich habe mich gezielt für ein größeres Model entschieden, da ich als Alleinerziehende das Gepäck von mindestens 2 Menschen unterbringen muss. Mein Modell ist von Lowe Alpine und ich bin wirklich zufrieden damit.

Auch Vakuumbeutel können dir helfen, in deinem Rucksack mehr Platz zu sparen. Allerdings solltest du zu solchen greifen, die du auch ohne Staubsauger korrekt verwenden kannst. Auch ein Adapter macht Sinn: Wenn das Stromnetz sehr unzuverlässig ist, können sonst deine Akkus kaputt gehen.

 

Waschzeug, Pflegeartikel und Co.:

Alles was du brauchst, kannst du vor Ort kaufen! Allerdings würde ich Pflegeartikel und Windeln für die ersten 1-2 Tage mitnehmen. Schließlich weißt du als Alleinerziehende nicht, wie dein Kind auf die neue Umgebung reagiert und ob ihr so schnell zum Einkaufen kommt. Shampoo, Duschgel und Bodylotion reichen zur Überbrückung vollkommen aus.

 

Kleidung für dich:

  • 2-3 Hosen (2 Shorts + 1 lange Hose)
  • 7 Shirts
  • 1 leichte Jacke
  • 2 Langarmshirts
  • Socken
  • Geschlossene Schuhe
  • FlipFlops
  • 1 Bikini
  • 7 Unterhosen

 

Kleidung für dein Kind:

 

Spiele, Unterhaltung, Bücher:

Ganz ohne Bücher, Puzzels oder Spiele geht es mit Kindern nicht. Damit die sperrigen Spiele dir nicht den kompletten Platz im Rucksack wegnehmen, empfehle ich dir kleine Reisespiele und das Aufteilen in Rucksack und Handgepäck. Hier ein paar Beispiele: Natürlich bist du in deiner Auswahl vollkommen frei.

 

Kreditkarte:

Tu dir selbst einen Gefallen und hol dir eine Kreditkarte. Ich bin ohne gereist und habe es spätestens bereut, als wir am Abflugtag krank geworden sind und ich keine neue Flüge buchen konnte. Die beste Kreditkarte zum Reisen ist die Kreditkarte der DKB, weil du zum Beispiel weltweit kostenlos Geld abheben kannst.

Ließ hier, wie spannend unser Abenteuer war.

Sei dabei, lass dich inspirieren und erhalte Regelmäßig Post von Fraumami! Trag dich gleich ein! Sign up